Formularcenter

0 39771 53 40
Rufen Sie uns an!
Oder schreiben Sie uns!
Fachberater für Unternehmensnachfolge
Ihr Unternehmen sichern - rechtzeitig die Nachfolge planen!
Monatlich neu: Blitzlichter
Kurze und kompakte Informationen aus den Bereichen Steuern, Wirtschaft und Recht
Hier klicken
Checklisten und Formulare
Unsere Checklisten und Formulare für Unternehmer und Steuerzahler helfen im Alltag und sparen so manchen Besuch bei den Ämtern.
Zur Formularsammlung
Merkblätter
Kompakte Informationen zu wichtigen Themen für Unternehmer und Privatpersonen.
Zu den Merkblättern

Formularcenter

Formulare - Checklisten - Vordrucke

Unsere kleine Auswahl an Formularen und Checklisten für den unternehmerischen Alltag und für Steuerzahler soll Ihnen so manchen Ämterbesuch ersparen und auf wichtige Regelungen aufmerksam machen.

Die Dateien liegen alle im PDF-Format vor. Klicken Sie einfach auf die Miniaturvorschau zur Anzeige und speichern Sie die Datei auf Ihrem Rechner oder drucken sie aus. Selbstverständlich können Sie die Vordrucke auch in anderen Formaten erhalten, um sie für Ihre Bedürfnisse anzupassen. Bitte kontaktieren Sie uns.

Checkliste Einkommensteuer

Eine Steuererklärung kann nur mit vollständigen Belegen erstellt werden. Nicht immer genügt die Rechnung allein, sondern auch ein Zahlungsnachweis in Form eines Kontoauszuges muss beigelegt werden. Welche Belege Sie für welche Einkommensart benötigen, ist hier in Form einer Checkliste hinterlegt.

Buchhaltung für Nichtbilanzierer

Bestimmte Unternehmen sind nicht bilanzpflichtig. Dennoch stellt die Finanzverwaltung einige Anforderungen an die Buchhaltung, wenn zum Beispiel die Vorsteuer gezogen werden soll. In diesem Merkblatt finden Sie einige hilfreiche Regeln zur Organisation Ihrer Buchführung, wenn Ihr Unternehmen nicht bilanzpflichtig ist.

Vordruck Kassenbuch

Vordrucke für Kassenbücher gibt es viele und man kann sie kaufen. Wer sich das Formular einfach ausdrucken will, das auch für den Buchhalter freundlich gestaltet ist, wird hier fündig.

Beispiel zum Kassenbuch

Das Kassenbuch soll jederzeit einen Überblick über den Bargeldbestand bieten und für jedermann einfach lesbar sein. Unser Beispiel zeigt Ihnen praktisch ein korrekt geführtes Kassenbuch.

Ordnungsgemäße Rechnungen

Nach § 14 des UStG müssen Rechnungen bestimmte Angaben enthalten, um steuerlich geltend gemacht zu werden. Wie Sie korrekte Rechnungen erstellen und welche Angaben in Ihren Eingangsrechnungen enthalten sein müssen, erfahren Sie in diesem Merkblatt.

Zusatzleistungen des Arbeitgebers

Gehaltserhöhungen müssen nicht immer in Geldleistungen bestehen. Der Arbeitgeber kann auch gewisse geldwerte Leistungen übernehmen. Von dieser Form können am Ende beide Seiten profitieren da so manche Leistung steuerfrei oder ermäßigt erbracht werden können.

Elterneigenschaft

Sozialversicherte Angestellte ohne Kinder müssen einen höheren Beitrag zur Pflegeversicherung zahlen. Sind die Kinder erwachsen und aus dem Hausm muss ein Nachweis ihrer Elternschaft erbracht werden. In dieser Liste finden Sie alle Möglichkeiten, sich vom Zuschlag zur Pflegeversicherung befreien zu lassen.

Befreiung Rentenversicherung

Geringfügig Beschäftigte können sich von der Rentenversicherung befreien lassen. Dies kann sich manchmal nachteilig für sie auswirken. Unser Befreiungsantrag enthält daher auch eine Belehrung des Arbeitnehmers über die möglichen Folgen der Beitragsbefreiung.

Personalstammblatt

Wer Arbeitnehmer beschäftigen will, benötigt bei der Einstellung wichtige persönliche Angaben für die korrekte Besteuerung und Sozialversicherung. Im Personalstammblatt für Vollbeschäftigte und auch für geringfügig Beschäftigte sind alle relevanten Fragen und Informationen zusammengefasst.

Formular 450 Euro Jobs

Bei geringfügig beschäftigten Arbeitnehmern sind korrekte Angaben für die Besteuerung und Versicherung wichtig! Dieses Formular fragt alle wichtigen Informationen ab und sollte vom Minijobber ausgefüllt und unterschrieben werden.

Formular Reisekostenabrechnung

Reisekosten können, so sie korrekt aufgezeichnet und belegt werden, steuerfrei vom Arbeitgeber erstattet oder als Werbungskostenabzug in der Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden.

Wechselnde Tätigkeitsstätten

Angehörige mancher Berufe haben einen wechselnden Einsatzort der einen erhöhten Aufwand für Reise und Verpflegung mit sich bringt. Nicht immer werden diese vollständig vom Arbeitgeber ersetzt und können gegebenenfalls über die Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden.

Belehrung Ausweis

Seit dem Jahre 2009 besteht keine Pflicht mehr zur Mitführung und Vorlage des Sozialversicherungsausweises. Jedoch müssen bestimmte Arbeitnehmer einen Lichtbildausweis auf Verlangen vorlegen können. Eine Belehrung des Arbeitnehmers über die Ausweispflicht und in welchen Branchen diese gilt, ist daher sehr wichtig!

Merkblatt Ferienjob

Ferienjobs sind eine beliebte Gelegenheit für Jugendliche ihr Taschengeld in Ferienzeiten aufzubessern. Welche Regelungen es hierfür einzuhalten gibt, zeigt unser Merkblatt.

Stundennachweis Mindestlohn

Mit der Einführung des Mindestlohns wurden bestimmte Pflichten zur Aufzeichnung über die geleistete Arbeitszeit eingeführt. Mit diesem Formular kann der Arbeitnehmer seine geleisteten Stunden einfach erfassen.